Forschung Dienstleistung2020-02-08T11:56:22+01:00
Dienstleister für Datenanalyse und SW-Entwicklung bei Facebook Wir sind bei Twitter und entwickeln Ihre Software und analysieren Ihre Daten Unternehmen für Data Analytics und SW-Entwicklung bei Linkedin

Forschung Dienstleistung / F&E Dienstleistung

Wir erbringen Forschungs-Dienstleistung und F&E-Services für progressive Unternehmen

Heben Sie sich vom Wettbewerb ab in dem Sie Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen innovativ gestalten. So innovativ, dass Ihre Produkte nicht mehr mit denen des Wettbewerbs vergleichbar sind. Dies gelingt durch unsere Forschungs Dienstleistung.

Wir sind mehr als nur Ihr Forschungs- bzw. Innovations-Scout. Wir unterstützen Sie von der Grundlagen- über die Angewandte Forschung bis die Lösung in Ihrer eigenen F&E-Abteilung landet. Oder in einer F&E-Unternehmens-Kooperation.

Dabei sind wir bestrebt, die Dauer vom Forschungs-Ergebnis bis zur kommerziellen Nutzung kurz zu halten.

Geben Sie Ihrer Innovationsentwicklung Methode um in stets kürzer werdenden Zyklen erfolgreiche innovative Produkte zu entwickeln. Unsere Forschungs-Dienstleistung umfasst folgende Bereiche:

F&E Management

Forschungs-Dienstleistung für das Ideen- und Innovations-Management

  • Aufbau und Etablierung von Ideen- und Innovations-Prozessen bzw. Stage Gate Prozessen
  • Beseitigung von Prozess-Brüchen zwischen den an der Innovationsentwicklung beteiligten Fachabteilungen
  • Digitalisierung bzw. elektronische Abbildung der Ideen- und Innovations-Prozesse
  • Einführung eines Innovations-Reifegrad-Modells zur Messung und Verbesserung der Innovationsentwicklung – Einführung des Innovationsmanagements
  • Vorstellung von Ergebnissen aus der Angewandten oder der Grundlagen-Forschung; Aufzeigen vom Wegen – vom Forschungs-Ergebnis zum Produkt

Kapital für Forschungs-Dienstleistung

  • Beantragung von Förder- und Forschungs-Geldern (kommunal, Bundesland, Bund und EU
  • Kontakte zu Investoren und Vorstellung bzw. Bewerbung der Lösung vor den Investoren
  • Spezielle Förder- u. Forschungs-Verfahren von Unternehmen und Banken
  • Aufbau von Forschungs-Kooperationen oder Mitgliedschaft in bestehenden Forschungskooperationen
  • Identifikation von fertig entwickelten Modulen, die Bestandteil der Lösung sind (HW/SW – z.B. in den Bereichen Materialwissenschaften oder KI/ML)
  • Aufzeigen von Einspar-Potentialen durch günstige und zuverlässige Lieferanten sowie durch etablierte F&E-Kooperationsparner

Forschungs-Dienstleistung – Realisierung der Innovationen

  • Zusammenführung und Integration der Forschungsergebnisse unterschiedlicher Organisationen, die zur Innovations-Entwicklung benötigt werden
  • Requirements-Engineering – Identifikation und Definition aller Anforderungen
  • Prüfung von potentiellen Patenrechts-Verletzungen und Verhandlung hinsichtlich der Verwertung der Forschungsergebnissen mit Instituten und Forschungseinheiten
  • Ganzheitliche sowie technische Koordination des Innovations-Projekts
  • Realisierung der Software- und der Schnittstellen-Entwicklung für Protoyping und Überführung in Serien-Produkte
Forschung und Entwicklung

Partnerschaften für angewandte Forschung und F&E

HighPots ist Dienstleister und Partner für Forschungs-Organisationen und Unternehmen. Die Vergabe der Forschungs-Gelder ist unterschiedlich. Wenn HighPots mit Forschungs-Organisationen zusammenarbeitet, ist HighPots mehrheitlich Dienstleister.

In der Zusammenarbeit mit Unternehmen ist HighPots häufig Partner. Das bedeutet, dass (staatliche) Forschungs-Gelder an eine Kooperation vergeben werden. Eine Kooperation besteht zumeist aus 2 bis 3 Unternehmen (inkl. HighPots) sowie einer Hochschule oder eines Instituts. Die Forschungsanträge werden dabei gemeinschaftlich erstellt.

In einigen Fällen bewerben wir uns auch alleine auf staatliche und kommunale Forschungs- und Förder-Gelder. Insbesondere dann, wenn der Mehrwert nicht direkt kommerziell genutzt werden kann. Nach der Vergabe dieser Forschungs-Gelder an uns suchen wir uns oft Forschungs-Partner, weil wir in den meisten Fällen nicht alle Ressourcen alleine bereitstellen können (z.B. spezielle Labor-Ausrüstungen).

Dienstleistung Forschung und Entwicklung

Forschungs-Partnerschaften mit Forschungs-Organisationen

Forschungs-Organisationen sind beispielsweise Institute wie das Fraunhofer Institut, das Max Planck Institut oder das P. Scherrer Institut. Jedoch auch Universitäten und private Stiftungen.

Andere Unternehmen als F&E-Partner

Wir arbeiten auch mit einigen wenigen F&E-Abteilungen von internationalen Konzernen zusammen. Zumeist übernehmen wir hierbei die beiden Rollen „Anforderungsmanagement / Requirements Engineering“ und „technisch-mathematisches Consulting“.

Den grössten Mehrwert haben jedoch Forschungs-Partnerschaften bestehend aus unterschiedlichen mittelständischen Unternehmen. „Mittelstand“ definieren wir als Unternehmen zwischen 50 und 2000 Mitarbeiten und einem Ebit von mindestens 3 Mio. EUR oder 3,5 Mio Schweizer Franken.

Non-Profit Unternehmen als Forschungs-Partner

Viele Non-Profit-Organisationen beziehen Spenden von Regierungen oder Mitgliedsbeiträge von Regierungen. Beispielsweise die Vereinten Nationen, die Weltgesundheits-Organisation oder die Welthandels-Organisation.
In deren Autrag forschen und entwickeln wir an interessanten Projekten. Beispielsweise an einer Künstlichen Intelligenz, die anhand der globalen kulturunabhängigen Menschenrechts-Charta Verbesserungsvorschläge unterbreitet. Oder welche CO2-Fußabdruck-Unterschiede bilaterale Handelsabkommen im Vergleich zu multilateralen Handelsabkommen haben (z.B. TTIP).

Abgeschlossene Forschungs- und F&E-Projekte

Wenn ein Forschungs-Projekt abgeschlossen ist, versuchen wir eine Genehmigung für die Veröffentlichung einer Zusammenfassung zu bekommen. Wird uns diese erteilt, publizieren wir die aktuellsten Versionen auf unseren Webseiten.

Grundlagenforschung für F&E Projekte

Grundlagen-Forschung

Die Grundlagenforschung schafft ein Elementarwissen für weitergehende Forschung. Die Grundlagenforschung dient insbesondere dem Zweck der reinen Wissensanreicherung. Sie unterscheidet sich somit von den kommerziell ausgerichteten Angewandten Forschungen und den Industrieforschungen (F&E). In der Grundlagenforschung werden die grundlegenden Fragestellungen aus wissenschaftlichen oder praktischen Problemen entwickelt.

HighPots betreibt keine Grundlagenforschung. Jedoch sind wir stark vernetzt mit Organisationen die Grundlagen-Forschungen betreiben.

Unsere Schwerpunkte liegen hier in den Bereichen:

  • Materialwissenschaften inkl. Nano-Materialien
  • Software-Hochtechnologien, z.B. Software und Algorithmen für Quantencomputer oder Maschinelles Lernen basierend auf QBits
  • Geisteswissenschaften mit Schwerpunkt auf Soziologie im Kontext von Natur- und Technologie-Philosophie
  • Integration mehrerer Ergebnisse aus unterschiedlichen Forschungsbereichen. Abgestimmt auf Ihre Geschäftsfelder.
  • Juristische und technologische Prüfung hinsichtlich kommerzieller Verwendung der Forschungsergebnisse
  • Knowhow-Transfer und Darstellung von Möglichkeiten zur Überführung der Grundlagenforschung in die Angewandte Forschung
  • Wissenschaftspolitik und forschungs-politische Philosophie

Wir suchen für unsere Unternehmenskunden nicht nur zum Geschäftsfeld passende Ergebnisse aus der Grundlagenforschung. Sondern wir identifizieren Grundlagen-Forschungsergebnisse, die einen vielversprechenden hohen Reifegrad haben. So dass diese zeitnah von der Grundlagen-Forschung in die Angewandte Forschung überführt werden können. Dennoch werden für die Überführung erfahrungsgemäß 1 bis 3 Jahre benötigt. Dieser Zeitraum kann nur schwer verkürzt werden. Denn das Wissen der Wissenschaftler kann nicht mal eben schnell in andere Köpfe transferiert werden.

Angewandte Forschung in F&E Projekt

Angewandte Forschung

Anwendungsforschung bzw. angewandte Forschung hat das Ziel, neues Wissen zu generieren bzw. vorhandenes Wissen neu zu kombinieren. Aber auch die Entwicklung konkreter methodischer Problemlösungen, z.B. in Technik und Wirtschaft gehören dazu. Der Unterschied zur Grundlagenforschung liegt in der wissenschaftlichen Fragestellung und der Verwendung der Forschungsergebnisse. Bei der angewandten Forschung ist die wissenschaftliche Fragestellung sehr praxisnah. Und das neue Wissen wird sofort wieder in die Praxis überführt. Somit gibt es zumeist einen sehr engen Nutzungsbereich.

Wir bei HighPots betreiben selbst Angewandte Forschungs-Projekte zur internen Verwendung. Insbesondere im Bereich Software-Hochtechnologie (beispielsweise homomorphe Verschlüsselungs-Verfahren). Mehrheitlich agieren wir jedoch als Dienstleister für Unternehmen.

Unsere Forschungs-Dienstleistungen haben folgende Schwerpunkte:

  • Scouting von Forschungsergebnissen aus der Angewandten Forschung und Integration der Forschungs-Ergebnisse
  • Herausarbeiten von Möglichkeiten, wie die Forschungs-Ergebnisse zu Ihren Geschäftsfeldern passen könnten
  • Feststellen des Reife- und Fertigstellungs-Grades der Forschungs-Ergebnisse
  • Eruieren der Zeiträume und der Kosten bis zur Fertigstellung. Und wie die Zeiträume verkürzt werden könnten
  • Grobe Analyse über den Mehrwert der Lösung für Ihr Unternehmen (High Level Business Case)
  • Wenn auch Sie Potential sehen, – eruieren der Möglichkeiten zur Finanzierung
  • Etablierung eines F&E-Projekts bzw. Integration in bestehende Ideen-/Innovations-Management-Prozesse (inkl. Stage Gate Prozess)


Ungeachtet wo Sie ensteigen möchten. Ob in der Grundlagen-Forschung oder in der Angewandten Forschung. Unser Ziel ist eine schnelle Überführung der Lösung in den Prototypenbau. Die Abhängigkeit von externen Wissenschaftlern verringert sich dadurch erheblich. Der Protypenbau findet in Ihrer F&E-Abteilung statt. Oder, je nach finanzieller Sitaution, in einer Forschungs- und Entwicklungs-Kooperation. Diese bestehen aus einem kleinen Teilnehmerkreis. Zumeist sind dies einige wenige Unternehmen und Hochschulen.

Häufig haben wir bei HighPots auch Zugang zu bereits existierenden Komponenten aus anderen Forschungsprojekten. Und wir bringen entsprechende Methoden, Netzwerke und Prozesse mit, um die Überführung von Ergebnissen aus der angewandten Forschung in Ihre F&E-Abteilung zu beschleunigen.

F&E Unternehmen

F&E / Forschung und Entwicklung

Die Begrifflichkeit von F&E ist vielschichtig und nicht klar definiert. Mehrheitlich wird jedoch  die ingenieur-wissenschaftliche Erforschung praktischer Fragestellungen unter F&E verstanden. Häufig wird auch der Begriff „Industrielle Forschung“ für F&E verwendet. Die Europäische Union unterscheidet zwischen Industrieller Forschung / F&E, Grundlagenforschung, Experimenteller Entwicklung, Prozessinnovation und Betriebliche Innovation. Da die Europäische Union die Industrieforschung mit finanziellen Mitteln fördert, sind diese Unterscheidungen sinnvoll.

Aus der Perspektive von Unternehmen müssen jedoch die drei Bereiche Experimentelle Entwicklung, Prozessinnovation und Betriebliche Innovation bei jedem F&E-Projekt gleichermaßen berücksichtigt werden.

Hauptsächliche Förderer von F&E-Projekten sind neben der EU die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Die DFG ist der größte Drittmittel-Geber. Doch auch private Stiftungen, allen voran die Volkswagen-Stiftung, sind Geldgeber für F&E-Projekte.

HighPots ist Betreiber mehrerer Forschungs-Kooperationen. Additiv hat HighPots selbst einen F&E-Bereich mit Zugang zu Labors sowie einem unternehmensweiten Innovationsprozess. HighPots betreibt hauptsächlich Forschung und Entwicklung für andere Unternehmen. Insbesondere in den F&E-Dienstleistungs-Bereichen:

  • Elektrotechnik Hardware-Entwicklung
  • Schnittstellenentwicklung zu Messgeräten und Analyse-Geräten in Labors
  • Entwicklung von hoch-performanten (Echtzeit-) Datenräumen 
  • Schnittstellen zu Management-Informationssystemen (z.B. Innovations-Management-Systemen, ERP, PPL, usw.)
  • Datenanalysen mit komplexen mathematischen Modellen
  • Automatische Produkt- oder Service-Verbesserungen durch Implementierung von Machine Learning Komponenten
  • Softwareentwicklung und Entwicklung von Algorithmen
  • Intelligente Ergebnis-Visualisierung
  • Technische oder fachlich-wissenschaftliche Definition der Anforderungen (Requirements Engineering)
  • Erstellung von Business Cases und Geschäftsanalysen hinsichtlich der kommerziellen Verwertbarkeit
  • Risiko-Management und Risiko-Analysen
  • Kommunikation
  • Unterstützung bei der finanziellen Drittmittel-Beschaffung


Wir unterstützen Sie bei Ihren F&E-Projekten. Als F&E Dienstleister bringen wir in Ihr F&E Projekt diejenigen Ressourcen ein, die Sie benötigen. Wir unterstützen Sie exakt an der Stelle und so lange, an der Ihr F&E Management Unterstützung benötigt. Wir können uns um F&E Patente ebenso kümmern wie um F&E Kosten oder Drittmittel-Beschaffung. Wir sind ein Unternehmen für Forschung und Entwicklung. Wir haben langjährige Erfahrungen, – sowohl bei F&E-Kundenprojekten als auch bei internen F&E-Projekten.